Stuttgart Platz 5 der attraktivsten Städte Deutschlands

Im jährlichen Städteranking, ausgeführt vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH, ist Stuttgart beim Niveauranking wieder unter den „Top Ten“ vertreten. Damit zählt die baden-württembergische Landeshauptstadt erneut – gemessen an wirtschaftlichen und sozialen Faktoren – zu den stärksten Metropolen des Landes, vor Frankfurt, Berlin und Köln.

Auch die Sparte „Immobilienmarkt“ kann sich in Stuttgart mit insgesamt 12,6 Punkten sehen lassen. Im Vergleich: Jahres-Sieger München erhielt 15,6 Punkte.

Neubauwohnungen im Projekt: Wohnen mit Perspektive - Feuerbach

Neubauwohnungen im Projekt: Wohnen mit Perspektive – Feuerbach

Neben dem Niveauranking, bei dem der Wirtschaftsstandort Stuttgart hervorragend abschneidet, besteht die Studie aus dem Dynamikranking, welches die Entwicklung von 40 Faktoren im Zeitraum von 5 Jahren untersucht. Hier werden Veränderungen in deutschen Städten gemessen. An der Spitze liegt Wolfsburg, gefolgt von Ingolstadt und Würzburg. Im Dynamikranking ist Stuttgart nicht unter den ersten zehn Städten zu finden, dafür ist die Stadt seit Jahren eine etablierte Größe und kommt im Niveauranking wie gezeigt auf Platz 5.

Die vier großen Bereiche des Standort-Rankings

Dem Standort-Ranking liegen vier große Bereiche zugrunde: den weitaus größten Einfluss auf den Standort hat mit 40 Prozent der Gesamtwertung der Arbeitsmarkt, gefolgt von der Wirtschaftsstruktur, die sich an Patentanmeldungen, Produktivität, Wirtschaftskraft und Gründungsintensität misst. Der dritte große Bereich mit Einfluss auf den Standort ist mit 20 Prozent der Immobilienmarkt, gemessen an Neubauprojekten und dem Preisniveau für Eigentums- und Mietwohnungen. Der vierte große Bereich ist die Lebensqualität einer Stadt, die sich mit 10 Prozent auf das Gesamtranking auswirkt.

Forschungsstandorte sind populär wie nie

Neben dem stabilen Arbeitsmarkt sind es vor allem die Forschungseinrichtungen, die Stuttgart als Standort attraktiv machen. Intensive Forschung, Arbeitgeber mit großen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen und ein umfangreiches Netzwerk an Instituten machen eine Stadt attraktiv für ausländische Investoren und den internationalen Wettbewerb. Wobei das durchaus mit Vorsicht zu genießen ist: seit Sommer dieses Jahres zählt Stuttgart auch zu den Städten Deutschlands, wo die Gefahr einer Immobilienblase sehr hoch ist: die Schattenseite der Medaille. Insbesondere im Innenstadtbereich wird es für Eigennutzer immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden.

Nach wie vor einer der beliebtesten Neubau-Standorte ist Feuerbach. Hier entsteht auch das Neubauprojekt „Wohnen mit Perspektive“ mit 14 Neubauwohnungen. Lesen Sie mehr dazu.

Über aktuelle Neubauprojekte im Großraum Stuttgart informiert Sie der neubau kompass.