Baukosten in Stuttgart am zweithöchsten in Deutschland

Heute veröffentlichten die Landesbausparkassen (LBS) ihre aktuelle Studie für den Wohn-Immobilienmarkt in Deutschland 2016. Erstes ernüchterndes Ergebnis: was Preissteigerungen betrifft, so gibt es dieses Jahr keine Entwarnung. Im laufenden Jahr werden die Immobilienpreise zwischen 3 und 4 Prozent in die Höhe klettern. Das hat die diesjährige Umfrage unter 600 Immobilienmarktexperten von LBS und Sparkassen ergeben. Jedes Jahr im Frühjahr berichten die Experten zur Marktentwicklung in 925 deutschen Städten. Berücksichtigt werden mittlere bis gute Wohnlagen und erfasst sind Preise für freistehende Einfamilienhäuser, Reihenhäuser, Bauland und Eigentumswohnungen.

Hohe Nachfrage und attraktive Finanzierung

Die Preise werden getrieben von der wachsenden Nachfrage nach Eigentumswohnungen und Häusern, den attraktiven Finanzierungskonditionen und der guten Beschäftigungs- und Einkommensentwicklung. Nach wie vor mangelt es in zahlreichen Großräumen an geeigneten Angeboten hochwertiger Immobilien. An passendes Bauland zu kommen ist schwierig;  Verhandlungen für Maßnahmen zur Nachverdichtung können mitunter lange dauern.

pm_04-16_LBS-Immobilienpreisspiegel_fuer_925_Staedte_jetzt_online_03_n~1_web300x0

Immobilienstudie der LBS 2016. Grafik: LBS

Stuttgart eine der teuersten Städte in Deutschland

Nach wie vor zählt der Süden Deutschlands zu den begehrtesten Wohnstandorten. Nach München und Regensburg gehört die Schwabenmetropole zu den Orten mit den höchsten Immobilienpreisen. Generell registrierten die Immobilienexperten der LBS und Sparkassen, dass insbesondere in Unistädten, in Orten mit touristischer Bedeutung und in Ballungszentren die Preise in die Höhe schießen.

Dass es in Stuttgart hoch her geht mit den Immobilienpreisen hängt auch damit zusammen, dass die Baukosten hier so hoch sind, wie fast nirgendwo in Deutschland, bis auf München.Hier betragen die Kosten für den Bau um die 1.885 Euro pro Quadratmeter. Danach folgt Stuttgart mit 1.740 Euro pro Quadratmeter. Die niedrigsten Baukosten gibt es mit 1.091 Euro in Bremen.

Dringend gesucht: Bauland

Nach Einschätzung von Experten bleibt Bauland der Engpassfaktor Nummer eins auf dem Immobilienmarkt. Hier ziehen die Preise stetig an. In Stuttgart kostet der Quadratmeter Bauland im Schnitt 900 Euro. Damit liegt die Schwabenmetropole gleichauf mit Wiesbaden.

Attraktive Neubau-Immobilien verkaufen sich in Stuttgart so gut wie selten. Finden Sie Ihr Angebot auf dem neubau kompass.