Immobilienpreise im Großraum Stuttgart holen auf

Wie es um die Immobilienpreise in Stuttgart bestellt ist, haben wir in der vergangenen Woche gezeigt. Aber nicht nur in der Metropole dreht sich die Preisspirale aufwärts, auch in den umliegenden Städten wie Sindelfingen/Böblingen, Esslingen und Ludwigsburg zum Beispiel können sich Käufer auf höhere Quadratmeterpreise gefasst machen.

In Sindelfingen/Böblingen, Leonberg und Ludwigsburg kostet das Einfamilienhaus in gehobener Ausstattung weit über eine Million Euro. Eigentumswohnungen in dieser Region wechseln für Spitzenpreise von 5.000 Euro/Quadratmeter den Besitzer. Das ist viel, allerdings immer noch verhältnismäßig günstig, ruft man sich die Preise in Stuttgart nochmals ins Gedächtnis. Hier sind Quadratmeterpreise von 16.000 Euro nicht mehr selten.

Leonberg

Neubauprojekt in Leonberg: Seestraße 80. Foto: Wüstenrot Ludwigsburg

Günstiger kaufen in Steinenbronn und Weil im Schönbuch

Rund 30 Kilometer entfernt von Stuttgart sieht der Markt bereits anders aus. Es gibt Gemeinden, die bislang nicht in den Fokus von Bauträgern/Vermarktern gerückt sind und wo es noch günstige Grundstücke und Neubauprojekte gibt. Zum Beispiel Weil im Schönbuch und Steinenbronn. Hier kostet der Quadratmeter für die Eigentumswohnung ca. 1.150 Euro. Wer auf der Suche nach einem eigenen Haus ist, kann mit etwas Glück bereits Angebote für 225.000 Euro (Steinenbronn) oder 230.000 Euro (Weil im Schönbuch) bekommen. Leben in kleinen Gemeinden ist nicht zu vergleichen mit urbanen Wohnerfahrungen. Dennoch kann es gerade für Naturliebhaber und Familien mit Kindern die bessere Alternative zur City sein. Wir stellen die beiden Orte mit günstigen Quadratmeterpreisen im aktuellen Immobilienmarktreport von Ellwanger & Geiger im Steckbrief vor.

Wohnen in Weil im Schönbuch

Rund 30 Kilometer südwestlich von Stuttgart und 12 Kilometer entfernt von Böblingen liegt Weil im Schönbuch mit ca. 10.000 Einwohnern. Der Ort gist die Pforte zum Naturpark Schönbuch mit zahlreichen Wanderwegen und Ausflugszielen. In Weil im Schönbuch gibt es derzeit 6 Kindergärten und weitere Betreuungsmöglichkeiten. Zur Wahl stehen außerdem zwei Grundschulen und eine Gemeinschaftsschule. Weiterführende Schulen, Sonder- und Förderschulen befinden sich in Böblingen, Sindelfingen und Holzgerlingen. Alles Notwendige für den täglichen Einkauf bieten Einrichtungen für den täglichen Bedarf. Anbindungen an Stuttgart bestehen mit Regionalzügen und S-Bahnen. Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauert weniger als 30 Minuten. Mit dem PKW bestehen gute Anschlüsse über die B464.

Leben in Steinenbronn

Ebenfalls am Rande des Naturparks Schönbuch gelegen, ist Steinenbronn mit 6.300 Einwohnern etwas kleiner als Weil im Schönbuch. Der Ort punktet mit einem historischen Superlativ: er zählt zu den ältesten Siedlungsgebieten im mittleren Neckarraum. Erste Funde aus der jüngeren Steinzeit um 2.500 v. Chr. lassen auf eine intensive Besiedelung schließen. Auch die Kelten hinterließen Spuren. Zurück ins heute: in Steinenbronn stehen derzeit 6 Kindergärten zur Auswahl. Es gibt vor Ort eine Schule:  die Grund- und Werkrealschule Steinenbronn. Außerdem hat sich eine Außenstelle der VHS Böblingen-Sindelfingen in der Gemeinde niedergelassen. Sie finden in und um Steinenbronn Lebensmitteldiscounter und Supermärkte. Für den täglichen Bedarf muss man nicht ins rund 10 Kilometer entfernte Böblingen fahren.

Ein Vorteil für Pendler ist die Autobahnanbindung ans Stuttgarter Kreuz. Kurze Wege verbinden Steinenbronn auch mit Tübingen, Sindelfingen und Böblingen.

Aktuelle Neubauprojekte im Großraum Stuttgart finden Sie auf dem neubau kompass.