Aus IBM Areal wird „Garden Campus Vaihingen“

Im von Wohnungsknappheit gekennzeichneten Stuttgart gibt es ein riesiges Areal, das derzeit leer steht: das IBM-Gelände im beliebten Stadtteil Vaihingen. Nachdem der erste Käufer, die CBRE, sich verspekuliert hatte und insolvent ging, war man erstmal ratlos, wie es mit dem rund 19,5 Hektar großen Gelände weitergehen sollte.

Jetzt hat die Gerchgroup das frühere IBM-Areal, in Stuttgart zuweilen „Eiermann Campus“ genannt, gekauft. Der Name leitet sich von dem renommierten Architekten Egon Eiermann ab, der den zwischen 1969 und 1972 entstandenen Gebäudekomplex entwarf.

Die Gerchgroup ist deutschlandweit mit der Realisierung von Neubauprojekten vertraut. Zum Beispiel in Hamburg: Hier eignete sich die Gruppe unter anderem das Holsten Quartier an:

Weitere Projekte sind neben vielen anderen das „No.1“ in Mannheim und das „Neue Korallusviertel“ – ebenfalls in Hamburg.  Nun folgt in den kommenden Jahren in Stuttgart der „Garden Campus Vaihingen“. Ziel ist, Vorreiter zu sein beim Schaffen eines Mischquartiers aus Gewerbe, Büro und Wohnen. Mit dem Bau soll ab 2018 begonnen werden. Die Gesamtinvestitionssumme liegt nach Angaben des Unternehmens bei 600 Millionen Euro.

Studentenapartments in der neuen „Smarten Stadt“

Noch läuft seit Anfang Juli und bis Herbst der städtebauliche Wettbewerb zu diesem Projekt. Insgesamt 15 Architekturbüros, darunter Büros aus Stuttgart, dem gesamten Bundesgebiet sowie internationale Teams, sind beteiligt. Basierend auf dem Gewinnerentwurf soll ab 2017 der Bebauungsplan erstellt werden.

Ersten Angaben zufolge wird es bei den zu errichtenden Wohneinheiten in erster Linie um Studentenapartments gehen, die aktuell insbesondere bei Kapitalanlegern ein begehrtes Gut sind. Derzeit steht auch noch die Option auf ergänzende herkömmliche Neubauwohnungen im Raum.

Herausforderung Infrastruktur

Ein zentrales Thema beim Etablieren des Projekts werden die Anbindungen sein. Nicht wenigen liegt der Campus (noch) zu abgelegen für ein neues Stadtquartier. Derzeit kursieren einige „wilde Ideen“ zu diesem Thema. Zum Beispiel eine Seilbahn, welche das Areal mit östlichen Stadtteilen von Stuttgart verbinden könnte.

Zunächst gilt es jedoch, den Städtebaulichen Wettbewerb abzuwarten, dessen Gewinner spätestens Ende des Jahres vorliegt.

Ein weiteres Neubauprojekt im Großraum Stuttgart: Zeppelin35. Bild: Wüstenrot Haus- und Städtebau

Ein weiteres Neubauprojekt im Großraum Stuttgart: Zeppelin35 in Böblingen. Bild: Wüstenrot Haus- und Städtebau

Wir halten Sie auf dem Laufenden, wie es mit dem IBM-Campus bzw. „Garden Campus Vaihingen“ weitergeht. Auf dem neubau kompass finden Sie täglich aktualisiert Neubauprojekte im Großraum Stuttgart.

Zum Beispiel das Bauvorhaben „Zeppelin35“ in Böblingen. Dieses ist auch auf dem Foto in diesem Beitrag zu sehen.