Neubau-Areal Garden Campus: Sieger des Städtebaulichen Wettbewerbs steht fest

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren suchte die GERCHGROUP nach einem passenden städtebaulichen Entwurf für das ehemalige IBM Areal in Vaihingen, dem „Garden Campus“. Jetzt, unter Mitwirkung der Vaihinger Bürger, die sich an Workshops und Diskussionen rege beteiligt haben und deren Meinungen in die Entwicklung einflossen, steht der Sieger fest: das Büro Steidle Architekten aus München.

Steidle Architekten kooperiert bei diesem Projekt mit realgrün Landschaftsarchitekten, ebenfalls aus München. Das jetzige Siegerkonzept wurde mehrmals überarbeitet, ehe es in der heutigen Form feststand und den Wettbewerb für sich entscheiden konnte.

Innovativer Lärmschutz mit dem Schleifenhaus

Mit 18:1 Stimmen für das Winner-Team fiel die Entscheidung des Preisgerichts fast einstimmig aus. Überzeugend fanden die meisten Preisrichter – darunter Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Markus Müller, Präsident der Architektenkammer von Baden-Württemberg – die Lärmschutzregelung in diesem Konzept. Bürgermeister Peter Pätzold spricht von einem „innovativen Konzept“. Ein bewohnbarer Lärmschutzriegel, der im Projekt „Schleifenhaus“ heißt, wird den Geräuschpegel vom benachbarten Autobahnkreuz Stuttgart abhalten.

Rund 450 Meter lang ist dieser Gebäudekomplex, in dem neue Wohneinheiten entstehen. Die Wohnungen  – Apartments für Studenten, Senioren oder Businessnomaden –  werden sich zum Inneren des Geländes ausrichten und sollen somit nichts vom Lärm der Autobahnen mitbekommen. Das „Schleifenhaus“ wird nämlich durch eine gläserne Wand abgeschirmt, hinter der sich wiederum Laubengänge befinden. Diese Kombination soll modernen Wohnraum mit Lärmschutz vereinen und dabei elegant aussehen.

Kombination aus Alt und Neu

Der Garden Campus Vaihingen wurde einst entworfen von Egon Eiermann und beinhaltet einige Gebäude, die heute unter Denkmalschutz stehen.

Siegerentwurf für den Garden Campus Vaihingen. Quelle: Steidle Architekten

Siegerentwurf für den Garden Campus Vaihingen. Quelle: Steidle Architekten

Diese werden mit neuen Gebäuden kombiniert und ergänzen bestmöglich das Konzept der Planer. Ziel ist, verschiedene Haustypologien zu vereinen und damit unterschiedliche Architektursprachen in einem Projekt zusammen zu fügen. Wie auf dem Bild des Siegerentwurfes zu sehen, besteht der Garden Campus aus mehreren kleinen Gebäude-Ensembles („Cluster“ heißen diese im Entwurf). Im Inneren dieser Cluster befinden sich Plätze und Freiflächen: Räume der Begegnung und Orte, wo man sich auch außerhalb seiner Wohnung gerne aufhält.

Steidle Architekten hat nur wenige Tage vor der Stuttgarter Auswahl einen weiteren Wettbewerb für sich entscheiden können. Das Büro wird auch die städtebauliche Konzeption für das neue Stadtquartier „Luitpoldpark“ in Nürnberg liefern.

Ambitioniert zeigt sich Johann Spengler von Steidle Architektenhinsichtlich des „Garden Campus“: „Wir freuen uns, dass unser nun prämierter Entwurf die einmalige Chance bietet, vielseitig nutzbare Freiräume und gleichzeitig urbane Dichte entstehen zu lassen. Die positive Resonanz bei der Bürgerbeteiligung im September dieses Jahres hat uns bei der Weiterentwicklung unseres Konzepts in der Überarbeitungsphase bestärkt“.

Neubauwohnungen in Stuttgart im Bauvorhaben "Schmellbachstrasse 17". Bild: DI Württemberg

Neubauwohnungen in Stuttgart im Bauvorhaben „Schmellbachstrasse 17“. Bild: DI Württemberg

Im Umkreis von Vaihingen finden Sie einige Neubauprojekte auf dem neubau kompass, zum Beispiel „Schmellbachstraße 17“.

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu weiteren Neubauvorhaben in Stuttgart.