Immobilienmarkt Stuttgart: Und es wird noch teurer

Obwohl der Jahresanfang keine gute Zeit für schlechte Nachrichten ist, müssen Stuttgarter – was ihren Immobilienmarkt betrifft – 2017 auf einiges gefasst sein. Experten des städtischen Gutachterausschusses gehen davon aus, dass in diesem Jahr die durchschnittlichen Quadratmeterpreise von ca. 5.700 Euro beim Neubau noch überboten werden.

Bereits 2016 zogen die Quadratmeterpreise um 700 Euro gegenüber dem Vorjahr an und eine Besserung ist nicht in Sicht.

Stuttgarts teuerste Wohnviertel

Nach wie vor sind Neubauwohnungen in Stuttgart-Mitte am teuersten, dazu gehören auch Botnang und Kaltental. In Mitte liegt der Durchschnittspreis im Neubau für den Quadratmeter bei über 8.000 Euro. Das liegt jedoch auch daran, dass hier 2016 die teuerste Wohneinheit überhaupt veräußert wurde, die mit einem Quadratmeterpreis von über 15.000 Euro die Statistik extrem anhob. Alle Zahlen stammen aus der Statistik des städtischen Gutachterausschusses Stuttgart.

4-gross

Neu in Stuttgart-Ost: die HAUSSMANN HOMES. Bild: Bietigheimer Wohnbau GmbH

Ebenfalls in den oberen Rängen der Preisskala liegt Stuttgart-Vaihingen mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von 5.500 Euro im Neubau, gefolgt von Möhringen (4.970 Euro). Auch Feuerbach ist mit durchschnittlichen Preisen von 4.800 Euro pro Quadratmeter und Höchstwerten von 6.100 Euro nach wie vor im Rennen um das Ranking der teuersten Standorte in Stuttgart.

Moderatere Preise am Stadtrand

Leider kann man in kaum einem Bereich im Stuttgarter Stadtgebiet sagen, dass die Quadratmeterpreise beim Neubau günstig sind. Vergleichsweise moderat geht es noch in Zuffenhausen zu (3.900 Euro pro Quadratmeter) im Neubaubereich.

Als Grund für die stets steigenden Preise geben Immobilien-Experten immer wieder die extrem hohe Nachfrage in Kombination mit viel zu wenig Bauland an. Aufgrund der Tallage ist es nicht einfach, die Schwabenmetropole in der Breite auszudehnen, darin sind sich alle einig. Allerdings ist auch die Anzahl der avisierten Neubauprojekte in Stuttgart, anders als in Hamburg und München zum Beispiel, gleichgeblieben. Es bleibt bei rund 1.800 Neubauwohnungen per anno. Um hier eine zu „ergattern“, heißt es also, schnell sein.

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu Neubauprojekten in Stuttgart auf dem neubau kompass.

Das Bauvorhaben auf unserem Beitragsfoto und im Post sind die „HAUSSMANN HOMES“ mit 37 Eigentumswohnungen in beliebter Lage in Stuttgart-Ost.