Neubaugebiet in Ludwigsburg geplant

Mit dem Umzug in den Großraum Stuttgart beschäftigen sich immer mehr Wohnungssuchende. Zwar ist auch hier das Angebot knapp, es kommen aber regelmäßig neue Bebauungsplanverfahren an den Start. Wie zum Beispiel in Ludwigsburg. Hier entsteht in Neckarweihingen das Neubaugebiet „Schauinsland“ mit Eigentumswohnungen, Mietwohnungen und Einfamilienhäusern.

Je nachdem, wie schnell das Gebiet erschlossen sein wird und das Bebauungsplanverfahren läuft, ist mit einer Vermarktung der Baugrundstücke ab Ende 2017 zu rechnen. Die überwiegende Mehrzahl der Grundstücke befindet sich im Besitz der Stadt. Bei dem Gelände handelt es sich um Ackerflächen und Areal auf dem entweihten Friedhof „Scholppenäcker“. Das neue Wohnprojekt befindet sich am nordöstlichen Rand von Ludwigsburg unweit vom Baugebiet „Neckarterrassen“.

Baustart in 2018?

Läuft alles nach Plan, dann könnten ab 2018 die Bauarbeiten beginnen. Bleibt zu hoffen, dass es nicht wie zum Beispiel bei einem Neubauprojekt in Stammheim zu jahrelangen Gerichtsverfahren bei der Grundstücksvergabe kommt. Im Neubaugebiet „Langenäcker Wiesert“ klagte ein großes Wohnungsbauunternehmen gegen die Stadt Stuttgart, weil es der Zuteilung von zwei Grundstücken bzw. den Auflagen dazu auf dem Baugelände nicht zustimmen wollte. Das Unternehmen verlor die Klage, mittlerweile ging viel wertvolle Zeit ins Land.

Stohrer Park

Neubauprojekt „Stohrer Park“ – auch im Großraum Stuttgart zu finden. Bild: Wüstenrot Ludwigsburg

Ein neuer Schritt: Friedhofsgelände als Bauland

Nicht wenige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bauamt waren zunächst verwundert, dass das Neubauprojekt „Schauinsland“ auf dem Gelände eines ehemaligen Friedhofes entstehen soll. Dass in Ludwigsburg die Friedhofsflächen am Bedarf vorbeigeplant wurden, steht für zahlreiche Stadtpolitiker jedoch fest. Weil der Trend zu Feuerbestattungen geht und die pflegeintensiven Gräberreihen eher rückläufig sind, hat man sich nun dazu durchgerungen, das Gelände des Friedhofes Scholppenäcker entsprechend zu verringern und auch das Baugebiet etwas kleiner ausfallen zu lassen als ursprünglich gedacht.

Die Infrastruktur: es gibt viel zu tun

Im näheren Umfeld des Neubaugebiets gibt es bereits einige Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel. Auch ein Kinderhaus befindet sich im nahen Umfeld. Mit Einkaufsmöglichkeiten sieht es bislang nicht ganz so üppig aus, zudem in Neckarweihingen zu Beginn des Jahres ein beliebter Discounter dichtmachen musste.  Wie heißt es so schön: „Es bleibt einiges zu tun“. Aber in Neckarweihingen zeigt man sich an vielen Ecken optimistisch, dass sich mit dem neuen Wohnquartier auch die Infrastruktur in dem Ludwigsburger Vorort verbessern wird. Neckarweihingen zählt zu den beliebten Wohnlagen in Ludwigsburg, wo die Preise in letzter Zeit kontinuierlich anzogen und der Wohnraum knapp ist.

Finden Sie weitere Neubauprojekte im Großraum Stuttgart auf dem neubau kompass. Zum Beispiel das Neubauvorhaben „Stohrer Park Leonberg“ in unserem Beitragsfoto.