Neues Wohnquartier für Ludwigsburg geplant

Vor wenigen Tagen legte der Gutachterausschuss seinen neuesten Bericht für Immobilienpreise und den Grundstücksmarkt im Raum Ludwigsburg vor. Die Preise für Neubauwohnungen (Kauf) sind um mehr als 20 Prozent in die Höhe geschnellt. Ein Grund dafür: es wird zu wenig gebaut in der Stadt und im Umland. Fast 6.000 Euro für den Quadratmeter Neubau in Spitzenlagen sind keine Seltenheit. Ein weiterer Grund für den immensen Preisanstieg: die Nachfrage ist sehr viel größer als das Angebot. Aber es gibt eine gute Nachricht: in Ludwigsburg entsteht ein neues Wohnquartier.

Wohnungen, Gewerbe, eine Kita und Gastronomie: das rund 1,6 Hektar große Areal der Jägerhofkaserne gibt was her für den Neubau. Hier soll nach dem Willen der Ludwigsburger Stadtverwaltung ein neues Wohn-Quartier entstehen. Verantwortlich dafür ist die Ludwigsburger Wohnungsbaugesellschaft (WBL), ein Tochterunternehmen der Stadt. Rund 50 Millionen Euro soll der Umbau der Kaserne kosten. Hinzukommen Kosten für die Gestaltung der Außenanlagen und die Innenausstattung.

Eigentumswohnungen in der Blockrandbebauung

Insgesamt 170 neue Wohnungen soll es auf dem Areal geben. Darunter 30 Eigentumswohnungen. Ferner sind Einrichtungen zur Kinderbetreuung, Dienstleistungen und Gastronomie geplant. Vor wenigen Tagen wurden die Sieger des Architekturwettbewerbs zu diesem Konversions (Umwandlungs)-Projekt genannt. Interessant: ein erster Preis wurde nicht vergeben. Ein 2. Preis ging an das Team vom Architekturbüro Hähnig Gemmeke (Tübingen) und den Landschaftsarchitekten Stefan Fromm. Überzeugt hatte das Preisgericht unter anderem die Anordnung der Neubauten in Kombination mit den Bestandsgebäuden. Einen zusätzlichen 2. Preis vergab die Jury für das Büro Kohlmayer Oberst aus Stuttgart, welches insbesondere mit dem Konzept für die Blockrandbebauung überzeugte.

bild jägerhofkaserne

Visualisierung des Neubaubereichs auf dem Gelände der Jägerhofkaserne. Copyright: Renderbar

Mehrfamilienhäuser mit fünf Geschossen

Geplant für den Neubaubereich der Jägerhofkaserne sind Punkthäuser, die durch ihre versetzte Anordnung eine Abfolge gut proportionierter Räume gewährleisten. Der Quartiersplatz im Süden ermöglicht, dass die bestehenden Platanen auf diesem Teil des Geländes erhalten bleiben. Voraussichtlich wird der geförderte Wohnungsbau sich auf die Punkthäuser im Inneren konzentrieren, während die Eigentums- und Mietwohnungen an der Blockrandbebauung arrangiert werden.

Sehr guter Standort in Ludwigsburg

Wer in wenigen Jahren auf dem Areal der Jägerhofkaserne einzieht, profitiert von der guten Lage des Projektes. Im direkten Umfeld rund um die Jägerhofallee und Hindenburgstraße gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Haltestellen und Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Baustart in 2019

Derzeit geht die WBL davon aus, dass Mitte 2019 mit dem (um)Bau auf dem Kasernen-Areal begonnen werden kann. Derweil entstehen rund um Ludwigsburg neue Bauvorhaben. Zum Beispiel das Projekt “Lindenhof Erdmannhausen“ mit 20 Eigentumswohnungen in Erdmannshausen.

Finden Sie weitere Neubauprojekte im Großraum Stuttgart auf dem neubau kompass.