Serviced Apartments in historischer Bettfedernfabrik

Wo im späten 19. Jahrhundert Tausende von Hühnern gerupft wurden, entsteht nun bis zum Jahr 2020 ein moderner Gebäudekomplex mit Serviced-Apartments und Wohnungen. In der ehemaligen Bettfedernfabrik in Esslingen, weniger als 14 Kilometer von Stuttgart entfernt, können bald über 143 Business-Reisende und Studierende ein gut ausgestattetes Dach über dem Kopf finden.


Projektentwicklerin ist die Kölner pantera AG, die in den vergangenen Jahren erfolgreich mehrere Denkmalschutzobjekte in Deutschland in gefragten Wohnraum wandelte. Auch von dem Projekt in Esslingen erwartet man sich in Köln gute Erträge, nicht zuletzt, weil die Nachfrage nach temporärem Wohnraum insbesondere in der Region Stuttgart sehr hoch ist. Bereits heute registriert die pantera Anfragen von Technologiemitarbeitern aus der Region, die dringend nach Serviced Apartments Ausschau halten.

Exkurs: die alte Bettfedernfabrik in Esslingen

Lange war das Gebäude in der Krummenackerstraße, Esslingen nicht genutzt. In den nächsten zwei Jahren wird es wieder sehr lebendig werden auf dem Areal. Dabei hat die alte Bettfedernfabrik der Gebrüder Kaufmann schon einiges erlebt. Die Esslinger Familie Kaufmann erwarb das Gelände um 1864 und startet dort eine Geflügelzucht mit späterer Verarbeitung und Handel. Das Business war erfolgreich, man exportierte die Waren sogar international und vergrößerte sich zügig. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand die Bettfedernfabrik.

Bettfedernfabrik

So sieht die alte Bettfedernfabrik in ca. zwei Jahren aus. Visualisierung Copyright: pantera AG

Zwei Drittel sind denkmalgeschützte Wohnungen

Im Vergleich zu anderen Denkmalschutzobjekten, bleibt in der Bettfedernfabrik viel Bestand stehen. Zwei Drittel der geplanten Wohneinheiten zählen zum denkmalgeschützten Angebot. Etwas ganz Besonderes hat man sich für die frühere Maschinenhalle einfallen lassen. Hier entsteht im Erdgeschoss eine „Learning Lounge“, wo die künftigen Bewohner zwischen alten Maschinen aus dem Jahr 1901 arbeiten oder relaxen können. Die Atmosphäre wird einmalig, verspricht pantera Vorstand Michael Ries: „Das historische Gebäude bietet ein einzigartiges Flair für Kreativität und Erholung“. Dem entspricht die hervorragende Lage unweit von Neckar und Schillerpark. Auch der Neubau der Hochschule Esslingen ist höchstens 1,5 Kilometer entfernt.

Geschäftsreisende, die einen Großteil der späteren Mieter ausmachen, profitieren von der guten Erreichbarkeit der großen Technologie-Unternehmen in Waiblingen, Plochingen, Nürtingen und Ludwigsburg. Ebenfalls nicht weit ist der Flughafen Stuttgart und in die Stuttgarter Innenstadt sind es mit der S-Bahn gerade einmal 13 Minuten.

mayliving

Ein weiteres attraktives Neubauprojekt in Stuttgart: MAYLIVING. Bild: GIEAG Immobilien AG

Wohnraum für Studenten, Familien und Geschäftsleute

Angeboten werden Serviced Apartments und Wohnungen mit Flächen von ca. 19 m² bis ca. 143 m². Insbesondere die größeren Einheiten sind für Wohngemeinschaften und Familien gedacht. Die Apartments werden möbliert vermietet für teilweise mehr als 30 Euro pro Quadratmeter, so pantera. Vergeben werden die Apartments und Wohnungen im Share Deal als Globalverkauf an institutionelle Investoren und im Einzelvertrieb an private Kapitalanleger. Letztere profitieren insbesondere von den hervorragenden Möglichkeiten zur Sonderabschreibung. Derzeit ist der Projektentwickler mit künftigen Betreibern des Apartmentshauses im Gespräch und man hofft, bald zu einer Entscheidung zu kommen.

Aktuell entstehen im Raum Stuttgart einige interessante Neubauprojekte, zu sehen auf dem neubau kompass.

Zum Beispiel in Stuttgart-Feuerbach „MAYLIVING“ mit 70 neuen Eigentumswohnungen

Unser Titelbild zeigt die Bettfedernfabrik, wie sie heute (noch) aussieht. Bild: pantera AG