2020 mehr Genehmigungen für Neubauwohnungen in Baden-Württemberg

Eine gute Nachricht zum Jahresende vermeldet das Statistische Landesamt Baden-Württemberg: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind im Ländle zwischen Januar und Oktober 2020 vier Prozent mehr Genehmigungen für Neubauwohnungen erteilt worden als in 2019. Nach wie vor ist der Bedarf an neuen Wohnungen in Stuttgart jedoch höher als im Rest des Bundeslandes. Lesen Sie mehr in unserer Immobiliennews.

Im Zeitraum von Januar bis Oktober 2020 sind in Baden-Württemberg insgesamt 35 982 neue Wohnungen genehmigt worden, davon sind 21.199 in Mehrfamilienhäusern geplant (5 % mehr als im Vorjahreszeitraum). Ferner wurde in Baden-Württemberg im Verlauf der ersten neun Monate des Jahres der Bau von 9.101 neuen Einfamilienhäusern durchgewunken (entspricht einem Plus von 1 % gegenüber 2019).

Hinzukommen 4.082 neue Wohneinheiten in Zweifamilienhäusern – das entspricht einem Zuwachs von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Nichtwohngebäuden wurden im bisherigen Jahresverlauf 849 neue Wohneinheiten genehmigt. Das bedeutet, dass durch Umwandlung von ehemaligen Büro- oder Gewerbegebäuden oder Revitalisierungen neuer Wohnraum entsteht.

Bild: pixabay

Außerdem lassen sich 4.796 neue Bestandswohnungen hinzuzählen, die in naher Zukunft durch Umbau, Ausbau oder Anbau (Stichwort auch: Aufstockung) dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung stehen. Hier lässt sich positiv vermerken, dass das erklärte Ziel zahlreicher Stadtentwickler, künftig mehr Bestandswohnungen dem Markt neu zur Verfügung zu stellen, zumindest anhand der aktuellen Statistik auf einem guten Weg ist.

Nachverdichtung als Chance

Eine große Rolle dürfte in der Entwicklung des Wohnungsmarktes, besonders in größeren Städten, weiterhin die Nachverdichtung spielen. Hier sehen Stadtentwickler und Beobachter des Immobilienmarktes in der Region eine große Chance, insbesondere für die Metropole Stuttgart. Aus einer Analyse von Deutsche Bank Research ging hervor, dass die Stadt bis 2029 den Bau von insgesamt 23.000 neuen Wohnungen plant. Rund 10 Prozent davon, also etwa 2.300 Einheiten sollen in den kommenden Jahren durch Nachverdichtung realisiert werden. Die Pläne für Stuttgart sind ehrgeizig – erfüllt wurden sie in den vergangenen Jahren kaum. Maximal 2.129 neue Wohneinheiten konnten in den letzten zwanzig Jahren per anno realisiert werden. Man darf die Pläne der Stadtoberen also als sehr ambitioniert bezeichnen und gespannt ins neue Jahr blicken.  Einen Überblick über aktuell zumVerkauf stehende Neubauprojekte in Stuttgart finden Sie hier:

Vielleicht ist das Neubauprojekt WEST LIVING etwas für Sie? Hier entstehen in Stuttgart-Mitte 23 Eigentumswohnungen in guter Ausstattung.

Neubauprojekt WEST Living in Stuttgart-Mitte. Bild: Singer-Wohnbau GmbH

Viel Erfolg bei der Immobiliensuche und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihr neubau kompass Team.

Titelbild: pexels